Der Wein ist gelesen! Der Ertrag ist hoch erfreulich! Kinder der Weinberg AG arbeiten am außerschulischen Lernort „historischer Weinberg"

Kurz vor den Herbstferien haben die Kinder der Weinberg Ag einen Tag die Weinlese eingebracht. Mit Schulbeginn trafen sich 3 Kinder von der fünften bis zur achten Klasse auf dem historischen Weinberg unterhalb der Schlossruine und schnitten die Reben, nachdem sie das letzte Mal in diesem Jahr die Öchslezahl bestimmt haben. Diese lag mit fast 90 deutlich über den Werten der letzten Jahre, so dass die „Weinbauern" auf einen guten Jahrgang hoffen.

Auch die Menge der zu verarbeitenden Trauben überschritt die Kilos der letzten Jahre deutlich – wie viel Kilogramm letztlich gelesen wurde bleibt allerdings ein Geheimnis!

Mit der Ernte endete der Tag natürlich nicht, schließlich mussten die Trauben noch verarbeitet werden. Dazu stand der AG ein Entrapper, der die Trauben von Blattwerk und Stengeln trennt, und eine Pressmaschine zur Verfügung. Erst am späten Nachmittag wurde die Gährung durch die Zugabe von Hefe gestartet.
Nun wartet die AG sehnlichst auf das Frühjahr, wenn die Flaschen abgefüllt, verkorkt und ettikettiert werden. Wir werden davon berichten!