Lesenachmittag der 5B

Buch, bücher, 5B. Dass diese grammatikalisch nicht ganz lupenreine Steigerung durchaus den Kern der Sache trifft, zeigte sich, als am Nachmittag des 25. April 2016 fast die gesamte Klasse 5B mit ihrer Deutschlehrerin zum gemeinsamen Lesen zusammenkam.

Aufgekommen dazu war die Idee, als projektweise im Unterricht bei Frau Kazani Bücher vorgestellt wurden und man feststellte: Es gibt ganz unglaublich viele tolle Bücher, die irgendwie alle kennen - und noch mehr tolle Bücher, die spannend klingen, aber dem ein oder anderen bisher noch nicht in die Finger gekommen sind. Um sich über die bei den Vorstellungen gehörte "Probeseite" hinaus mehr Einblick zu verschaffen und um neuen Lesestoff gezielt über eine Tauschbörse an Land zu ziehen, wurde vereinbart: Wir verabreden uns zum Lesen miteinander und jeder bringt zwei Dinge mit:

  1. Mindestens ein Buch.
  2. Etwas zu essen.

Und so wurden zwei große Buffets aufgebaut: erstens ein Buffet, auf dem sich alles stapelte, was den Zuckerspiegel im Blut in die Höhe jagt, und zweitens ein Bücherbuffet, auf dem sich alles auftürmte, was beim ausgiebigen Lesen die grauen Zellen im Kopf auf Hochtouren bringt.
Es wurde - siehe Foto-Beweismaterial - eine sehr fröhliche Veranstaltung. Und wir sind uns darin einig: Das machen wir jetzt öfter!
Einige der fantasievollen Plakate, die für die Buchvorstellungen von den Vorstellungsteams erstellt wurden, sind übrigens in Kürze in einem Schaufenster der neu eröffneten Buchhandlung "Sonja Vieth" auf dem Steinweg zu sehen.