Workshop zur „Illustration" am Laurentianum

Am vergangenen Samstag fand im Rahmen der Begabtenförderung ein ganztägiger Workshop zum Thema „Illustration" unter Leitung der Arnsberger Illustratorin Simone Bannach statt. Für zehn künstlerisch begabte und interessierte Schülerinnen aus den Klassen 9 bis zur Q2 des Gymnasium Laurentianum ging es um Informationen rund um Studium und Mappe sowie um die praktische Erprobung des Berufsbildes einer „Illustratorin".

Ein Illustrator fertigt Bilder an, die Texte erläutern, wie zum Beispiel Bilder in einem Bilderbuch für Kinder.
Nach einer kurzen Einführung in die Thematik fand im weiteren Verlauf auch die Abgrenzung des Studiengangs „Illustration" von den Studiengängen „Freie Kunst" und „Kommunikationsdesign" statt.
Im Vordergrund stand neben der Erprobung digitaler Möglichkeiten an einem Grafiktablett auch die eigene praktische Arbeit, denn für jeden künstlerischen Studiengang benötigt man eine Mappe für die Eignungsprüfung. So wurde von den Laurentianerinnen erfolgreich und mit viel Eifer mit verschiedenen Zeichenmedien und Zeichentechniken zu dem Thema „Märchen" gearbeitet. Die entstandenen Bilder sind auf der Homepage der Schule unter www.laurentianum-arnsberg zu sehen. „Wir hoffen, dem ein oder anderen bei seiner Berufsentscheidung im künstlerischen Bereich durch den Workshop geholfen zu haben", fasst Kunstlehrerin und Organisatorin des Tages, Bettina Janßen, die Intention des Workshops zusammen.