Betonskulpturen

Auf dem Schulhof des Gymnasium Laurentianum gibt es neue Kunstwerke zu sehen. Nach fast halbjähriger Arbeit konnten nun fünf lebensgroße Betonfiguren im Rahmen der Laurentianer Kulturwoche auf dem neu gestalteten Hochbeet des oberen Schulhofes aufgestellt werden.
Angefertigt wurden sie durch 29 Schülerinnen und Schüler des Kunstkurses der Jahrgangsstufe 11. Die lebensgroßen Figuren wurden mit Drahtgeflecht vom lebenden Modell abgenommen, verdrahtet, mit Papierkügelchen fest ausgestopft, mit Kartoffelsäcken eingenäht und dann mit mehreren dünnen Schichten Beton ummantelt. Nach der Feinmodellierung von Details, wie Faltenwurf und Gürtelschnallen konnten die Figuren lebensecht mit Fassadenfarbe bemalt werden. So wirkt der Schulhof deutlich belebter und so mancher Betrachter hat die Kunstobjekte schon mit den lebenden Modellen verwechselt.