Preisübergabe der Sonderpreise beim Känguru-Wettbewerb für zehn Schülerinnen und Schüler des Laurentianums

Am 19. März, traditionell am dritten Donnerstag im März, fand der bekannte Mathematikwettbewerb für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Laurentianum statt. Insgesamt zählte die Fachschaft Mathematik 161 Teilnehmer aus allen Klassenstufen, die sich in 5 unterschiedlichen Gruppen und Räumen fast zeitgleich dem Wettkampf um die Welt der Zahlen stellten.


Der Känguru-Wettbewerb ist ein nach Doppeljahrgangsstufen unterteilter Wettkampf, bei dem Fragen in unterschiedlichen Anforderungsniveaus in Multiple-Choice-Form beantwortet werden müssen. Der Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V." ist dem Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt und liefert den durchführenden Schulen jedes Jahr die Aufgaben sowie die Sachpreise. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde und ein kleines Präsent. Im Jahr 2015 nahmen insgesamt 851.770 Schülerinnen und Schüler an 10.300 Schulen bundesweit teil.
In diesem Jahr konnten insgesamt 10 Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Laurentianum Arnsberg einen Sonderpreis ergattern. Jeweils erste Plätze belegten Anna Maria Baulmann (7C), David Hermann (7C) und Maximilian Beck. Wobei zu erwähnen sei, dass Anna Maria und David mit ihren Leistungen unter den 242 Besten von 95.410 Teilnehmenden 7. Klässlern in ganz Deutschland positioniert sind. Maximilian lag mit seinem Ergebnis unter den besten 628 von 67.763 der 8ten Klassen. Weitere Sieger sind Leon Blume (5A), Johanne Sophie Vollmer (5A), Felix Stratenschulte (7C), Johanna Albrecht (8A), Fabian Kösling (9C) und Tom Nellius (EFB).