Girls + Boys-Day

Das Laurentianum bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, am Girls and Boys-Day teilzunehmen. Dieser Tag findet einmal jährlich, zumeist im April, als eintägiges Schnupperpraktikum oder Workshop statt.

 Warum Girls + Boys-Day?

Das Projekt „Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag" soll dazu beitragen, das Interesse von Mädchen an zukunftsträchtigen Berufsfeldern, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, d. h. insbesondere an (informations-) technologischen und naturwissenschaftlichen Bereichen sowie an handwerklichen Berufen zu wecken.

Ebenso gibt das Projekt „Boys'Day – Jungen-Zukunftstag" Jungen die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, in denen Männer immer noch unterrepräsentiert sind, vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich.
So werden allgemein neue Zukunftsoptionen in der Berufs- und Lebensplanung eröffnet und die Überwindung der Barrieren im Berufswahlverhalten von Jungen und Mädchen, die oft eng verknüpft sind mit der Reflexion der zugrunde liegenden männlichen oder weiblichen Rollenvorstellungen.

Wer kann teilnehmen?

Das Angebot richtet sich theoretisch an die Schüler*innen aller Jahrgangstufen, also von der 5 bis zur 12. Am Laurentianum nehmen vor allem die Jahrgangsstufen 6 bis 8 teil, wobei die Teilnahme für die gesamte Jahrgangsstufe 8 als erster Baustein in der Berufsorientierung verpflichtend ist. Aber auch in den anderen Stufen ist jedes Jahr ein reges Interesse zu verzeichnen. Bei gezieltem Interesse können auch SchülerInnen der Oberstufe teilnehmen, für die vor allem auch die Angebote der Hochschulen interessant sein dürften.

An wen wende ich mich bei Interesse?
Wer Lust hat teilzunehmen, sollte sich zunächst an den/die KlassenlehrerIn wenden, bei denen ihr euch 'grünes Licht' für Teilnahme einholen müsst. Dort bekommt ihr auch die notwendigen Formulare (Antrag auf Freistellung vom Unterricht, Formular für die Teilnahmebestätigung). Achtung: Falls an dem Tag eine Klassenarbeit oder andere wichtige Dinge vorgesehen sind, so gehen diese zunächst vor!
Die Praktikumsstelle sucht ihr euch in der Regel selbst, es gibt aber auch eine Liste mit Betrieben und Einrichtungen, die in den Vorjahren PraktikantInnen aufgenommen haben. Diese könnt ihr auf Nachfrage bei Frau Fürch oder Frau Brand einsehen.

Was muss ich sonst noch beachten?
Ihr solltet selbstständig zu einem zuvor festgelegten Termin einen Praktikumsplatz gesucht und die nötigen Formalien geregelt haben. Nach dem Praktikumstag habt ihr eine Woche Zeit, einen Praktikumsbericht zu schreiben, der ca. eine DIN-A 4-Seite umfassen sollte. Diesen Bericht gebt ihr bei euren Klassenlehrern ab.

Weitere Informationen findet ihr unter den folgenden Links:

I. Fürch

Aktuelle Förderangebote

Freitags, 7. Stunde: Latein-Förder
Freiwilliges Angebot für die Stufen 6 und 7
Anmeldungen in den Pausen bei Frau Bohn
 
Dienstags, 7.Stunde: Latein-Vokabelstation
Ebenfalls als freiwilliges Angebot für die Stufen 6 und 7
Anmeldung in den Pausen bei Herrn Koch