Schüleraustausch im Rahmen der Chinesisch-AG
Auf in den Schnee bei der Jochgrimmfahrt der Jahrgangsstufe 9
"Die Apokalypse - Wer wird überleben?": Aufführung des Literaturkurses in der Kulturschmiede
Kunst in den Fluren: Lehrerportraits
Die Weinberg-AG im Einsatz
Die erfolgreiche Tennismannschaft des Laurentianums

Am Gymnasium Laurentianum gibt es seit langem jährlich wiederkehrende und im Schulprogramm verankerte Klassenfahrten die sicherlich ein besonderes Erlebnis für alle Schülerinnen und Schüler in ihrer Schulzeit am Laurentianum darstellen. So geht es in der Klasse 5 zum Jugendwaldheim, in der Klasse 6 nach Borkum und in der Klasse 9 zum Skifahren nach Jochgrimm.
Das erste große Ereignis in dem noch jungen Schuljahr 2018/19 fand nun in der vergangenen Schulwoche statt: der erste Klassenausflug der neuen Fünftklässler zum Jugendwaldheim in Niedereimer.

Zum besseren Kennenlernen in den neuen Klassengemeinschaften starteten die drei 5er-Klassen Dienstag-, Mittwoch- und Donnerstagmorgen jeweils mit ihren neuen Klassenlehrerinnen und –lehrern einen spannenden Wandertag mit Übernachtung. Begleitet wurde jede Klasse zusätzlich durch die beiden Klassenpaten aus den oberen Klassen, die sich auch bei anderen Aktionen für ihre Patenklassen engagieren.
Nach der Wanderung vom Laurentianum zum Jugendwaldheim wurde das Programm bestimmt durch das gemeinsame Kennenlernen und die Stärkung des Sozialgefüges der neu zusammengestellten Klassen. Das gelang besonders gut bei dem gemeinsam mit den Mitarbeitern des Jugendwaldheims durchgeführten Arbeitseinsatz im Wald. Durch tatkräftige Unterstützung der Laurentianer konnten Forstwege erfolgreich vor dem Zuwuchern bewahrt werden. Selbst große Bäume stellten kein Hindernis dar. Mit Bügelsägen machten sich die eifrigen Fünftklässler alleine oder zu zweit an die Arbeit. Und immer wieder erschallte der Ruf: „Baumfällung!" und „Baum fällt!" durch den Wald. Anschließend lagen die großen Bäume quer über dem Weg, mussten zersägt und mit vereinten Kräften in den Wald gezogen werden. Es gab keinen, der da nicht mit Feuereifer dabei war. Und so war bei der nachträglichen Besprechung auch die einhellige Meinung aller Schüler und Schülerinnen: „Das war eine tolle Aktion, die viel Spaß gemacht hat. Die neuen Fünftklässler im nächsten Jahr können sich schon darauf freuen!"
Nach der gemeinsamen Baumfällaktion, dem guten Abendessen und einigen Kennenlernspielen, gab es am Abend noch Stockbrot am Lagerfeuer. Nach einer geruhsamen Nacht und vielen gemeinsamen Erlebnissen, bei denen schon viele neue Freundschaften entstanden sind, ging es am folgenden Tag zurück zum Laurentianum. Einen herzlichen Dank sagen alle Laurentianer dem Team des Jugendwaldheimes für die tolle Betreuung und die schöne Zeit. Mit einer guten gestärkten Klassengemeinschaft kann nun die aufregende Zeit am Gymnasium Laurentianum in Klasse 5 beginnen.