Distanzlernen darf nicht nur digital sein - auf Kreativität und Leistungsangebote kommt es uns an!

Es sind schwierige Zeiten für Kinder, Eltern und Familie. Da muss Schule verlässlich sein und vieles auffangen. Ganz besonders wichtig es es, neben der Sicherheit des Lernstoffes, neben einem geregelten Schulalltag auch Angebote zu machen, die nicht nur am Computer ausgeführt werden können. Darauf achten wir, egal ob wir im Präsenzunterricht sind, oder jetzt im Distanzunterricht. Deswegen gibt es am Laurentianum zur Zeit zum Beispiel wöchentlich Projekte, die den Unterricht ergänzen. Ob Handpainiting, Forschungsaufträge zu Naturphänomenen, ein Sportwettkampf Lehrer*innen gegen Schüler*innen oder eine spanische Sprachreise - für jede*n ist etwas dabei. Die Ergebnisse zeigen, wie wichtig das ist und dass unsere Angebote gut angenommen werden. „Schule und Unterricht müssen immer einerseits auf das Zusammenarbeiten ausgerichtet sein, andererseits aber jedes Kind individuell in den Fokus stellen“, erläutert Beate Nordmann, Schulleiterin. Digitale Geräte sind dabei selbstverständlich - aber eben kein Selbstzweck. Wir bieten jedem die Möglichkeit, sein Gerät zu nutzen oder leihen eins aus.

Ein ganz besonderes Projekt ist bei uns gestern gestartet: Lara aus der Klasse 5 ist nun Wissenschaftsreporterin. Sie besucht den Unterricht auch in der Oberstufe und interviewt die Lehrkräfte und Jugendlichen zu einzelnen Themen. Lara arbeitet das dann journalistisch auf und präsentiert die Ergebnisse der Schulgemeinschaft. Stärkenförderung bedeutet auch, ganz individuelle Lösungen zu finden. Das ist im Alltag nicht immer einfach - aber unsere große Aufgabe. 

Weitere Infos gibt es unter 02931/1750 - hier erhalten Sie ab sofort auch Termine zur Anmeldung, die dieses Jahr unbedingt notwendig ist.

 

       

Neue Projekte

In unserem Distanzlernen legen wir Wert darauf, dass Kreativität und Forscherdrang angeregt werden. Wir bieten immer wieder ergänzende Lernmöglichkeiten an, um nicht nur am digitalen Gerät zu sitzen, um auch Achtsamkeit zu schulen und um besonders starke Kinder zu fördern. Hier sind die Projekte der aktuellen Woche, genaue Beschreibungen gehen unseren Schüler*innen über die internen Plattformen zu.

 

Stärkenförderung

Lara aus der 5. Klasse hat sich letzte Woche während des Distanzlernens im Projektunterricht mit Polarlichtern beschäftigt und erklärt uns nun ihre Entstehung. Das ist beeindruckend, liebe Lara.

Unterrichtsbeginn 7.40 Uhr

"Papa, jetzt nicht, ich hab Webinar!" heißt es gerade immer wieder. Ob Videokonferenz oder itslearning, wir sind jetzt wieder online zusammen. Neben dem Fachunterricht gibt es auch wieder jede Woche unsere Laurenz Specials" - wir wünschen viel Spaß und Lernerfolg!

 

  • Zusammen stark sein

    Unser Leitansatz, Potentiale zu entdecken und Talente zu fördern, benötigt ein dichtes Netz an Konzepten. Grundlegend erreichen wir den ersten
    Read More
  • Talente fördern

    Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler von der fünften Klasse bis zum Abitur sehr intensiv. Während dieser Zeit steht nicht
    Read More
  • Miteinander digital

    Lernmanagementsystem, Messanger und digitale Organisation - im Zentrum aber steht das Zusammensein Schule muss die Digitalisierung annehmen und selbstverständlich mit der
    Read More

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.